ASEAG Reisen – von hier in die Welt

Nordfriesland

Sylt, Halligen und Meer

Unsere Highlights:

  • Bilderbuchlandschaft Westerhever
  • Kutschfahrt auf der Hallig Hooge
  • Küstenschutz Eidersperrwerk


Landhaus Pfahlershof***

Familienfreundliches 3-Sterne-Hotel mit Hallenbad und Sauna in Karolinenkoog.

Weitere Informationen zu unseren Gruppenreisen finden Sie )) hier.

REISETERMINE & PREISE

Zeitraum 11.08. - 15.08.2018
DZ 620 €
EZZ 100 €
anfragen
Preise gelten pro Person.

LEISTUNGEN

  • Direktfahrt im modernen Reisebus
  • 4 Übernachtungen in Karolinenkoog
  • 4x Halbpension
  • Sylt inklusive Fähre und Bahn
  • Hallig Hooge inklusive Schiff- und Kutschfahrt
  • alle Ausflüge und Führungen laut Programm

REISEVERLAUF

1. Tag: Anreise nach Karolinenkoog
2. Tag: Insel Sylt
Nach dem Frühstück fahren wir entlang der Küstenstraße vorbei an Husum nach Dänemark. Hier geht es über die Ferieninsel Rømø zur Fähre, mit der Sie zur Insel Sylt gelangen. Wir erreichen List und unternehmen eine Rundfahrt. Anschließend geht es mit der Bahn über den Hindenburgdamm zurück zum Festland.
3. Tag: Hallig Hooge
Ein kleines Eiland lädt uns zu besonderen Impressionen von Raum, Zeit und Natur ein. Hier in Schleswig- Holstein liegen die weltweit einzigen zehn Halligen. Die gastlichen Häuser stehen auf von Hand aufgeworfenen Hügeln, den Warften. So sind sie geschützt, wenn die Nordsee mit einem „Land unter“ einmal mehr ihre Kraft demonstriert. Wir erleben die Faszination des friesischen Wattenmeeres und der Nordsee hautnah.
4. Tag: St. Peter-Ording und Meer
Mit Tönning lernen wir den schönsten Hafen der Westküste kennen. Wir fahren zum Eidersperrwerk, Deutschlands größtem Küstenschutzbauwerk. Wir erleben Sankt Peter-Ording und die Bilderbuchlandschaft Westerhever sowie das Holländerstädtchen Friedrichstadt.
5. Tag: Heimreise

REISEWUNSCH







KONTAKTDATEN










Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert und verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.